© malesurgery 2010 Made with Xara Mikrochirurgische Eingriffe Die Palette der Eingriffe, die heutzutage sinnvoller Weise unter dem Operationsmikroskop und  nicht wie früher ohne Vergrößerung durchgeführt werden  sollten hat sich in den letzten Jahre vervielfacht.  Hierzu gehört zum Beispiel die Korrekturoperation beim  Vorliegen von medizinisch relevanten Krampfadern am  Hoden.   Hierbei isr lediglich eine Hauteröffnung auf einer Länge von  ca. 2 cm notwendig.  Unter dem Operationsmikrokop können die feinen Strukturen  im Samenstrag, wie zum Beispiel die Hodenarterie,  Lymphbahnen und der Samenleiter, sehr gut identifiziert.  Durch eine derartige Vorgehensweise Verbessert sich nicht  nur der Operationserfolg, sondern nimmt auch die Rate an  möglichen Komplikationen deutlich ab.  Weitere Operationen die von uns routinemäßig nur mit optischer Vergrößerung durchgeführt  werden sind:  Wiederanschluss-Operationen nach Samenleiterunterbindung (Vaso-Vasostomie) Sklerosierung bei Venous-Leak (Erektionsstörungsoperation) Spermiengewinnung aus dem Hodengewebe (TESE) Ihre weiteren Fragen beantworten wir gerne im Rahmen eines persönlichen Gesprächs, das vor  einer OP unerlässlich ist. 
Penisvergrößerung, penile augmentation